News Details

Anzeige
07.12.06

38. boot-Düsseldorf - 20. bis 28. Januar 2007

1.650 Aussteller aus über 50 Ländern laden zu einer Weltreise durch den Yacht- und Wassersport ein.

Düsseldorf macht sich bereit für die boot: Rund 1.650 Aussteller aus mehr als 50 Ländern, darunter 600 Beteiligungen aus dem Ausland, laden vom 20. bis 28. Januar 2007 in 17 Messehallen zu einer Weltreise durch den Yacht- und Wassersport ein. Damit knüpft die Veranstaltung nahtlos an das hervorragende Vorjahresergebnis an.

 

Bei Booten, Yachten und Ausrüstungen präsentiert sich die boot 2007 mit einem lückenlosen Angebot. In neun Messehallen versammeln sich 400 internationale Werften und Händler mit rund 2.000 Typen aller Größenordnungen. Von Azimut bis Sunseeker, von Bénéteau bis zur Yachtwerft Greifswald ist in Düsseldorf alles zu sehen, was in der Welt des Boots- und Yachtsports Rang und Namen hat, darunter zahlreiche Neuaussteller aus dem Mittleren Osten und der Türkei. Viele kommen mit kompletten Modellreihen. Ergänzt wird das Angebot rund um Boote und Yachten durch Bootsausrüstungen, Bootselektronik, Motoren und technischem Zubehör, die 400 Aussteller vorstellen.

 

Große Yachten mit luxuriöser Ausstattung sind weltweit nach wie vor stark gefragt. Das spiegelt die Entwicklung der boot in der Großyachthalle 6 deutlich wider. Die Halle 6 wird im kommenden Januar Schaufenster für rund 70 Yachten zwischen 15 und 30 Metern Länge sein. Mehr als 30 Yachten erreichen Größenordnungen, die Spezialtransporte auf dem Wasserweg notwendig machen oder auf eigenem Kiel zur Messe kommen.

 

Die deutsche Wassersportwirtschaft blickt mit Optimismus auf die 38. Auflage der boot-Düsseldorf. Die deutschen Bootswerften schwimmen auf einer Welle des Erfolgs. Das gilt insbesondere für Segelyachten. Ihr Exportwert hat im ersten Halbjahr 2006 um 28,5 Prozent auf fast 150 Mio. Euro zugelegt. "Auf dem Binnenmarkt scheint die Trendwende vollzogen. 2006 hat die Nachfrage nach neuen Booten und Yachten deutlich zugenommen", so Jürgen Tracht, Geschäftsführer des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft, Köln. "Im Jahresendergebnis rechnen wir mit einem Zuwachs von 4,3% auf einen Gesamtumsatz für maritime Produkte und Dienstleistungen von 1,75 Mrd. Euro für den deutschen Markt (ohne Superyacht-Industrie). Damit gewinnt die deutsche Wassersportwirtschaft wieder Anschluss an die Entwicklung auf den Auslandsmärkten."

 

Wassersport-Einsteiger sind auf der boot 2007 ebenso gut aufgehoben wie Könner und Kenner. Sechs attraktive Erlebnisparks geben Anregungen für die Freizeit am, auf und unter Wasser. Um den schnellen Sport mit Wind und Wellen dreht sich alles in der Beach World in der Messehalle 1. Surfen, Kitesurfen, Wakeboarding, Cat-Segeln und Wasserski sind dort die großen Themen. Tipps zum Einstieg in den mobilen Wassersport gibt die Aktionsplattform "Wassersport mobil" Halle 11. Schwerpunkt dieser Themeninsel sind Wassersportgeräte, die man an, auf und hinter dem eigenen Fahrzeug transportieren kann, wie Motorboot, Jetski, Wasserski oder Kanus und Kajaks. Die "Blaue Urlaubswelt" in Halle 13 führt unterhaltsam und informativ in den großen maritimen Reisemarkt der boot. Fachinformation bieten darüber hinaus spezielle Aktionszentren für Segler, Taucher und Sportfischer.

 

Die boot 2007 öffnet vom 20. bis 28. Januar täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr ihre Tore.

Links:
www.boot.de





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren