News Details

Anzeige
14.07.06

Budva macht ein Fass auf

Mit Wirkung vom 24.April 2006 wurden in der gefährlichen Einfahrt zu Hafen und Marina Budva in Montenegro neue Leuchttonnen ausgelegt.

Die Zufahrt ist durch einen Klippengürtel eingeengt, der sich zwischen der Altstadt und der südöstlich vorgelagerten Insel Sveti Nikola erstreckt. Die Wassertiefen über dem Riff betragen 2-4 Meter, in der etwa 80 Meter breiten Passage sind es 6 Meter.

 

YU 779 - Leucht-Tonne II 42° 16,23' Blz. r. 2s 2 sm

HR 779 r. zylindrische Tonne 18° 50,33' 0,3 + (1,7) s

YU 779.5 - Leuchttonne I 42° 16,24' Blz. gn. 2s 2sm

HR 779.5 gn. zylindrische Tonne 18° 50,38' 0,3 + (1,7) s

YU 780 - Leuchttonne III 42° 16,44' Blz. gn. 3s 2sm

HR 780 gn. zylindrische Tonne 18° 50,45' 0,3 + (2,7) s

YU 780.5 - Leuchttonne IV 42° 16,47' Blz. (2) r. 5s 2sm

r. spitze Tonne 18° 50,32' 0,5+(0,5)+0,5+(3,5)s

 

Quelle:

Informationestelle Mittelmeer München:

Leuchtfeuerverzeichznis Adria/Ionisches Meer

Links:
Text: Hans Mühlbauer, www.DMCReisen.com
 





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren