News Details

Anzeige
13.07.06

Die Haftung des Charterskippers

Grundsätzlich haftet der Schiffsführer für alle Personen- oder Sachschäden, die er schuldhaft verursacht

Spätestens jetzt zur Ferienzeit sind die Charteryachten alle wieder unterwegs - die richtige Zeit, um über den Skipper, der ja "für alles verantwortlich" ist, zu reden, und vielleicht noch schnell eine Zusatzversicherung abzuschließen: Stimmt! Grundsätzlich haftet der Schiffsführer für alle Personen- oder Sachschäden, die er schuldhaft verursacht.

 

"Normale" Haftpflichtversicherungen haften nicht bei gemieteten Sachen - das sind auch Charterschiffe! Erstmal kein Problem, denn für Schäden am Schiff ist die Kaskoversicherung da. Aber: Was passiert, wenn der von Skipper oder Crew verursachte Schaden grob fahrlässig erfolgte? Da kann die Kasko Rückgriff bei Skip oder Crew nehmen. Verschiedene Versicherungen bieten Skipper- Haftpflichtversicherungen an, die auch diese Möglichkeit absichern.

Links:
Quelle Dr. Schöchl
www.yacht-pool.de
www.gothaer.de/de/Home.htm
www.schomacker.de/index.html
 
Text + Bild: Hans Mühlbauer, www.DMCReisen.com





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren