News Details

Anzeige
21.04.07

Ein Meer an Möglichkeiten

Deutsche Urlauber machen sich auf zu neuen Ufern

Ob Freizeitschiffer oder Angelsportler, Kanuten oder Windsurfer, Segler oder Strandausflügler – die Regi-on zwischen Rhein, IJsselmeer und den friesischen Seen bietet für die unterschiedlichsten Wassersportarten ein ideales Revier. Und begeistert darüber hinaus mit idyllischer Natur.

 

Das Tourismusbüro Gelderland Overijssel (Gelders Overijssels Bureau voor Toerisme, kurz GOBT) hat viele Wasserstrecken, auf denen sich die Region erkunden lässt, und Tipps in deutscher Sprache zusammengestellt: Eine Übersicht bieten die Broschüre „Urlaub in der Grenzregion“ und die Internetsite www.niederlande.de/Grenzregion sowie zwei Wassersportbücher für Motorbootfahrer.

 

Niederländisches Wasserportparadies direkt an der Grenze: Unzählige Flüsse und Kanäle, Seen und Naturgebiete erwarten deutsche Urlauber in den Regionen Achterhoek, Twente, Salland, Overijssels Vechtdal und Nordwest-Overijssel (Kop van Overijssel). Beste Bedingungen für den Kurztrip über das verlängerte Wochenende oder den Sommerurlaub mit der ganzen Familie.

 

Freizeitschiffer und Hobbysegler

Anker lichten, Segel setzen und in See stechen – nirgendwo sonst in den Niederlanden gibt es so viele verschiedene Gewässer wie in der Region Kop van Overijssel. Wer sich zu den friesischen Seen oder ans IJsselmeer aufmacht, pas-siert diese Region automatisch. Auf den Flüssen und Kanälen am Kop van Overijssel herrscht daher im Sommer reger Betrieb.

 

Das am Zwartewater gelegene Zwartsluis ist ein solcher Verkehrsknotenpunkt – durch seine direkte Verbindung zum IJsselmeer und den friesischen Seen gilt es als „Tor zum Norden“. Die Gegend ist daher Bestandteil vieler Routen für Freizeitschiffer, einige davon auch in deutscher Sprache. So ist Zwartsluis beispielsweise Startpunkt der 129 Kilometer langen Route „Mit dem Motorboot durch Nordwest-Overijssel“, die in einem 100 Seiten starken Buch beschrieben wird.

 

Die Route „Mit dem Motorboot durch den grünen Garten der Niederlande“ lotst Skipper auf 229 Kilometern durch die anderen Regionen der Provinzen Gel-derland und Overijssel. Neben Kartenmaterial und Streckenbeschreibung bieten beide Bücher auch andere wissenswerte Tipps und Informationen: So finden sich beispielsweise Beschreibungen der verschiedenen Liegeplätze unterwegs. Außerdem sind jede Menge Ausflugstipps für Erwachsene und Kinder aufgenommen – eine Einladung, die Umgebung der Passantenhäfen und Anlegestellen per Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden.

 

Auch praktische Informationen über nahegelegene Supermärkte, Postämter, Banken, öffentliche Verkehrsmittel und Taxiunternehmen sind in den beiden Routenbüchern nachzulesen.

 

Wer kein eigenes Boot besitzt, der kann in der gesamten Region Motorjachten und Segelboote chartern. Für Jachten bis zu 15 Metern Länge und mit einer Geschwindigkeit von bis zu 20 km/h ist in den Niederlanden kein Führerschein erforderlich.

Links:
Niederländischen Büro für Tourismus und Convention in Köln
Tel. 01805 – 34 33 22 (0,12 Euro/Min) www.niederlande.de/grenzregion
 





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren