News Details

Anzeige
21.04.17

Ein neues Boot für das Volvo Ocean Race: team AkzoNobel feiert Schiffstaufe in Den Haag

Es war ein Fest für Segelfans: Im niederländischen Den Haag hat das team AkzoNobel die offizielle Taufe seiner Yacht gefeiert

(Foto: Akzo Nobel)

Vier Monate vor dem Start des Rennens kam Skipper Simeon Tienpont mit seiner Crew aus Lissabon und wurde von Fans und Gästen begeistert begrüßt. Sie konnten erstmals einen Blick auf das neue Boot werfen. Der Rumpf der neuen Yacht „Volvo Ocean 65“ ist mit sieben individuell gemischten Farben in einem aufwendigen Design gestaltet. Alle Boote, die am Volvo Ocean Race teilnehmen, wurden mit Yachtfarben der Marken AkzoNobel International und Awlgrip lackiert.

„Die Taufe unseres Bootes hier in Den Haag ist ein ganz besonderer Moment“, so Tienpont: „Für uns startet das Rennen hier und jetzt. Wenn wir nächstes Jahr im Juni über die Ziellinie fahren, sind wir hoffentlich im Rennen um den Sieg.“ Auch Leslie McGibbon, Corporate Director bei AkzoNobel, betont, dass es für das Unternehmen und das Team ein stolzer Moment war: „Das Boot sieht toll aus und wir freuen uns darauf, mit vielen Menschen weltweit in Kontakt zu kommen.“ Das Rennen sei ein hervorragender Anlass für AkzoNobel, die Expertise des Unternehmens im Bereich Farben und Lacke zu demonstrieren und gleichzeitig durch die Partnerschaft mit dem Volvo Ocean Race beim Thema Nachhaltigkeit auf wichtige globale Themen aufmerksam zu machen.

Eine Flotte von neun jungen Optimist-Seglern aus dem lokalen Yacht-Club eskortierte die 65-Fuß-Yacht des Team AkzoNobel ans Dock. Die Bürgermeisterin von Den Haag, Pauline Krikke, zerschlug gemeinsam mit dem stellvertretenden Bürgermeister, Karsten Klein,  die traditionelle Champagnerflasche am Schiffsrumpf. Zu den Gästen gehörte auch der CEO des Volvo Ocean Race, Mark Turner, der dem team AkzoNobel für das anstehende Rennen alles Gute wünschte. „Es hat fast neun Monate gedauert, bis wir die Arbeit an der neuen Volvo Ocean 65 abschließen konnten“, berichtet Turner. „Die Bootsbauer von Persico und unser Team von The Boatyard haben ganze Arbeit geleistet.“ Das Volvo Ocean Race sei eine der härtesten Herausforderungen für ein Team im Profisport. Er wünschte Simeon und seiner Crew alles Gute, wenn sie sich am Start in Alicante neben den besten Offshore-Seglern einreihen.

Tienpont und seine Crew werden in wenigen Tagen mit ihrer frisch getauften team AkzoNobel Yacht zu einer transatlantischen Trainingsfahrt nach New York aufbrechen. Danach geht es zurück an die Küste Südenglands, um am 605-Meilen-Rolex Fastnet Race teilzunehmen – einem Pflicht-Qualifikationsrennen nach den Regeln des Volvo Ocean Race.

Das Volvo Ocean Race wird am 22. Oktober 2017 im spanischen Alicante starten und elf weitere Stationen passieren, bevor im Juni 2018 der Zieleinlauf in Den Haag stattfinden wird.

Links:





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren