News Details

Anzeige
22.01.08

IJsselmeer: Das ideale Revier

Vom offenen Meer zum Binnengewässer: Das heutige IJsselmeer war bis 1932 Teil der Nordsee.

Als Schutz vor den immer wiederkehrenden Sturmfluten wurde die Zuiderzee durch den großen Abschlussdeich von der offenen See getrennt und feierte im letzten Jahr sein 75-jähriges Bestehen. Seither trennt der dreißig Kilometer lange und berühmteste Deich der Niederlande das IJsselmeer vom Wattenmeer. Das ruhige Fahrwasser hat sich zu einem der schönsten Wassersportreviere der Niederlande entwickelt.

Segeln ist hier die Freizeitbeschäftigung Nr 1. Im Gebiet rund um die ehemalige Zuiderzee befinden sich in sämtlichen Hafenstädten Bootsanbieter, die Segelyachten und offene Segelboote verleihen. Die Wassertiefe des IJsselmeers variiert von zwei bis zu sieben Metern.

"Top of Holland" ist eine Arbeitsgemeinschaft unabhängiger, professioneller Charterbetriebe, die überwiegend rund um das Binnenmeer angesiedelt sind. Sie präsentieren sich mit rund 500 Motor-, Segel- und Plattbodenschiffen, die führerscheinfrei genutzt werden können.

Nordholland: Endlose Strände und malerische Städte

Nordholland, die Provinz zwischen den Küsten der Nordsee und dem IJsselmeer, offeriert ebenso vielfältige Wassersportmöglichkeiten: Zahlreiche Wasserwege und Kanäle laden zu abwechslungsreichen Bootstouren ein. Auf den Binnengewässern der Provinz herrschen optimale Bedingungen zum Segeln und Surfen, so beispielsweise auf dem Amstelmeer, westlich von Wieringen. Auch das IJsselmeer und Markermeer sind ideal für Segelsport.

Städte wie Medemblik, Enkhuizen, Hoorn, Volendam, Marken oder Muiden überraschen nicht nur mit einer geschichtsträchtigen Vergangenheit, die auch heute allerorts spürbar ist, sindern bieten in ihren modernen Yachthäfen ausgezeichnete Anlegemöglichkeiten für jede Schiffsgröße. Ein Spaziergang durch die Städte lohnt sich, denn die kleinen Straßen mit gemütlichen Cafés laden zum Bummeln und Träumen ein.

Loosdrecht gilt als "Wassergarten" der Niederlande. Wer die Loosdrechter- und Vinkeveense-Seenplatte besucht, stellt schnell fest, dass diese Beschreibung nicht übertrieben ist. Fünf miteinander verbundene Seen garantieren auf einer Fläche von 3.600 Hektar unbegrenzten Wassersportspaß.

Nordholland verfügt über die länge Küstenlinie der Niederlande. Endlose Strände mit bekannten Badeorten wie Zandvoort, Bloemendaal und Wijk an Zee wechseln mit gemütlichen Fischerortenund schönen Dünen. Die Marinestadt Den Helder bietet neben vielen Gastliegeplätzen interessante Museen, die über die Geschichte der Seefahrt, Marine und des Rettungswesens informieren. Von Den Helder aus starten die Fähren zur einzigen holländischen Wattenmeerinsel Texel. Beliebtes Törnziel der Freizeitskipper ist der Ort Oudeschild mit seinem komfortablen Yachthafen.

Flevoland: Erfrischende Aussichten

Flevoland ist die jüngste Provinz im Herzen der Niederlande, die Mitte der 80er Jahre gegründet wurde. Sie entstand durch Einpolderung der Inseln Urk und Schokland und durch Trockenlegung der Zuiderzee. Der südliche Teil der Provinz ist noch immer komplett von Wasser umgeben, so dass sich an den Küsten eine herausragende Wassersport-Infrastruktur entwickeln konnte. Das Wolderwijd, eine Seenfläche zwischen Haarderwijk und Zeewolde, ist ein Paradies für Wassersportler. In der nordwestlichen Ecke bildet die dicht bewaldete Insel De Biezen eine malerische Lagune mit Anker- und Liegeplätzen. Zeewolde im Westen der Seenfläche ist ein kleiner moderner Küstenort mit drei Häfen.

Yachtcharter

In Urk, der ehemaligen Insel, findet man den Schlüssel zu einem fantastischen Urlaub auf Wasser. Denn sobald man an Bord einer der Yachten von Yacht Charter Urk geht, macht sich Urlaubsstimmung breit. Yacht Charter Urk ist ein Familienbetrieb. Ein Bootsführerschein ist nicht erforderlich.

Links:
www.noord-holland.com
www.flevoland.de
www.topofholland.com
www.ycu.nl





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren