News Details

Anzeige
22.01.12

Neue Hanse 415 auf der boot 2012 in Düsseldorf vorgestellt

Weltpremiere der neuen 12-m-Yacht nach Übernahme der Werft durch Finanzinvestoren

Karl Dehler ist Entwicklungschef bei Hanseyachts. Auf der boot 2012 freute er sich über die Premiere der neuen Hanse 415: „Man kann als Eigner stolz auf diese Yacht sein”, so der Diplom-Ingenieur und Regattasegler Dehler. Mit viel Enthusiasmus zum Segeln habe man an der Entwicklung der Hanse 415, die keine Weiterentwicklung der bisherigen Hanse 40 sei, gearbeitet. 

Erfrischend präsentiert Dehler auf einer einstündigen Pressekonferenz als Letzter. Selbstgefällig und langweilig waren da seine Vorredner aus den Bereichen Vertrieb und Finanzen. Denn Hanseyachts gehört nach eigenen Aussagen seit kurzem zu 72,5% zu einem Finanzinvestor namens Aurelius. Auf der Pressekonferenz wurde dieser von Herren im Business-Outfit vertreten, die genauso gut Kompressoren oder chemische Stoffe hätten präsentieren können.

Doch zurück zum Segler Karl Dehler und seiner neuen Hanse 415:

Die Hanse 415 hat eine lange Wasserlinie und einen Standard-Tiefgang des T-Kiels von 2,10 Meter. Der zum Heck hin breit auslaufende Rumpf soll Formstabilität erzeugen.

Das Rigg mit einem Salingwinkel von 20° und außen angreifenden Wanten trägt 87 m² Segelfläche. 

Die Rumpf-Deckverbindung ist sehr flach gestaltet.

Deck und Rumpf werden nach Angaben der Werft als Sandwichkonstruktion mit Venylesterharz und Balsaholz-Kern laminiert. Unterhalb der Wasserlinie als kräftiges Voll-Laminat.

Viel Licht und Luft gibt es unter Deck durch Flush-Luken und jede Menge Fenster.

Seit Beginn des Modelljahres 2011-12 rüstet Hanse neben der Hanse 445 und 495 auch die neue Hanse 415 auf Wunsch mit dem neuen Joystick-Manövriersystem SMS aus.

Ohne aktive Nutzung des Ruders, der Motor-Schaltung (Gang-/Gashebel) und des Bug- und Heckstrahlers wird die Yacht allein mit dem Joystick manövriert. Alle Bewegungen (Volldrehungen, Bug- oder Heckschub, Querfahrt, jeweils auch mit zusätzlichem Voraus- oder Rückwärtsschub durchführbar) werden mit dem Joystick erzeugt.

Alle Schoten, Reffleinen und Strecker verlaufen unter Deck an die Steuermannsposition. Große Stauräume für Tauwerk sind vorhanden. Ein Großsegel Mastrollsystem ist möglich.

Achtern gibt es eine große, klappbare Badeplattform mit Teakbelag und Badeleiter und verdecktem Stauraum für die Rettungsinsel.

Technische Daten Hanse 415:
Länge über alles: 12,40 m | 40'8"
Rumpflänge 11.99 m | 39'4"
Länge Wasserlinie 11.40 m | 37'5"
Breite 4,17 m | 13'8"
Tiefgang 2,10 m | 7' Standard
Tiefgang 1,72 m | 5'9" Option
Verdrängung 8900 / 9400 kg | 19620 / 20720 Ib
Ballast 2900 / 3360 kg | 6390 / 7410 Ib
Maschine 29.5 kW | 40 hp / 41KW /55 hp (optional)
Frischwasser 320 l (520 l Option)
Dieseltank 160 l
Kabinen 2 Standard
Kabinen 3 Option
Head 1 standard (2 option)
Masthöhe aber Wasserlinie 19,60 m | 64'4"
Total Segelfläche 87 m² | 936 sq ft
Großsegel 52,5 m² | 565 sq ft
Selbstwendefock 34,5 m² | 371 sq ft
Rigg Abmessungen
I 16,47 m | 54'
J 4.68 m | 15'4"
P 16,17 m | 52'11"
E 5.57 m | 18'3"
Design judel / vrolijk & co
CE Category A
Preis: ab 129.000 Euro 

Halle 17, Stand A24

Text: Ertay Hayit, mit Daten der Werft
Bilder: Werft

Links:
Video zur Hanse 415 von Yachtfernsehen.com





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren