News Details

Anzeige
21.06.07

Patenschaften

Hilfe für Delphine

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine wurde 1991 von Rollo Gebhard gegründet und ist auch in Kroatien aktiv: Um die Delphine vor dem Aussterben zu bewahren gibt es das Projekt "Rettung der letzten Adria-Delphine". Es sollen Schutzgebiete eingerichtet werden, und es gibt die Möglichkeit, dass Privatpersonen sich mit einer Patenschaft für den Schutz dieser Tiere einsetzen.

 

Der Pate bekommt eine Urkunde, ein Foto und Infos über "seinen" Patendelphin, Hintergrundinfos über das jeweilige Schutzprojekt, sowie das Vereinsjournal und weitere Vergünstigungen. Eine Patenschaft kostet 50 Euro pro Jahr und ist als Spende absetzbar. Mit etwas Glück kann der "eigene" Patendelphin in der Adria in Natura mal gesichtet werden.

 

In der Adria gibt es nur noch etwa 220 Exemplare, die hin und wieder auch von den Seglern gesehen werden. Besonders bei glattem Wasser ist die Chance, die typische Rückenflosse beim Luftholen an der Oberfläche zu sichten, recht groß. Manchmal schwimmen diese Tiere einige Zeit vor dem Bug der Yacht mit und begeistern mit ihren eleganten Bewegungen die Crews.

 

www.delphinschutz.org

Links:
Text: Hans Mühlbauer
www.dmcreisen.de





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren