News Details

Anzeige
07.07.09

Sail-Premiere: Wettstreit der Haikutter

Ein Höhepunkt während der Hanse Sail am 5. August 2009

Der Haikutter „Hansine” feiert dieses Jahr seinen 111. Geburtstag

Der erste Höhepunkt der diesjährigen Hanse Sail wird bereits am Tag vor der offiziellen Eröffnung gesetzt. Zum ersten Mal findet am 5. August eine Regatta für den Traditionsschiffstyp Haikutter statt. Dank der Bauweise der dänischen Holzschiffe – sie sind besonders schnell und wendig – verspricht der Wettstreit in die Annalen der Hanse Sail einzugehen. Vom Partnerland der diesjährigen Hanse Sail, Dänemark, aus segeln sie direkt nach Rostock. Der Startschuss erfolgt in Nysted, das sein 600-jähriges Stadtjubiläum feiert. Direkt vor der Mole in Warnemünde überqueren die Schiffe die Ziellinie, so dass der Kampf der elf Haikutter um den Sieg hautnah mitzuerleben ist.

Für einige Schiffe ist der Anreiz zu gewinnen besonders groß, denn sie gehen für ihre Partner an den Start. So hat die OSPA Rostock die Herausforderung der Scandlines Deutschland GmbH angenommen und schickt die „Nordwind“ ins Rennen. Je älter, desto besser, dachte sich Coca-Cola, und wählte die 111 Jahre alte „Hansine“ als Partnerschiff. Auch die Hansestadt Rostock möchte den Sieg davontragen und setzt alle Hoffnungen in ihre „Björnsund“. Doch das Partnerland Dänemark, vertreten durch die Guldborgsund-Kommune, macht ihr den Erfolg streitig ... Geehrt wird das Siegerschiff durch den von Scandlines gestifteten Wanderpokal, der unmittelbar nach der feierlichen Eröffnung der Hanse Sail am 6. August um 18.00 Uhr überreicht wird.

Diese spannende Sail-Premiere an Bord mitzuerleben, ist ein unvergessliches Ereignis. Ein Platz auf einem Haikutter kann in der Buchungszentrale des Hanse Sail Vereins e.V. zum Preis von 91,20 Euro gebucht werden, Anreisepaket per Bus und Fähre nach Nysted inklusive.

Jedem teilnehmenden Schiff wird eine „Haikutter-Tax“ gezahlt, die sich nach den laufenden Schiffsmetern berechnet. Das Geld wird für den Erhalt der Traditionsschiffe eingesetzt. Es kommt nicht aus dem Stadtsäckel oder dem engen Hanse-Sail-Budget, sondern wird durch das Engagement der Sponsoren, zu denen auch einige Hafenbetriebe zählen, ermöglicht. Zum Beispiel erhält die 25 Meter lange „Hansine“ (Baujahr 1898) bei dem jetzigen Haikutter-Tax von 37,60 Euro pro Meter eine Summe von 940 Euro.

Die Hanse Sail Rostock gehört zu den weltweit größten Treffen von Traditionsseglern und Museumsschiffen. Seit 1991 findet das maritime Volksfest alljährlich am zweiten Augustwochenende statt. Rund 250 Teilnehmerschiffe bieten zusammen mit Kreuzlinern, Fähren und Schiffen der Marine eine lebendige maritime Weltausstellung. Jährlich besuchen über eine Million Menschen die Hanse Sail.
 

Hanse Sail Verein e.V.
Tall-Ship Buchungszentrale
Warnowufer 65
18057 Rostock
Tel.: 0381-208 52 76 / -61
Fax: 0381-377 74 66
tallshipbooking@gmx.de
http://www.hansesail.com

Links:





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren