News Details

Anzeige
31.03.06

Seemannsgarn und Knoten knüpfen

Ansegeln an der segelküste* schleswig-holstein

Foto: Ostsee-Holstein-Tourismus e.V.

(sh-na) Wellen schlagen seicht an die Kaimauern, Möwen ziehen kreischend ihre Bahnen. Die Wanten surren im Wind, und an Bord der "Moby Dick" sitzt Segellehrer Michael Gutowsky, tief versunken in seine Arbeit. "Erst mit den Tampen einen Teich legen, dann springen die Schlangen hinein", so beschreibt der sonnengebräunte Seebär die Anfänge eines Seemannsknotens und schon nach wenigen Handgriffen ist er fertig, der Palstek. Keine hundert Meter entfernt macht sich eine Crew bereit zum Ablegen. Es sind neugierige Segel-Einsteiger, die in der Segelschule "Blauer Peter" die ersten Schritte auf die Planken wagen.

 

Die segelküste* schleswig-holstein ist über 535 Kilometer lang und begeistert Einsteiger und Altmeister, Segler und Seh-Leute gleichermaßen:

durch kostenlose Schnupper-Segelstunden, spektakuläre Regatta-Fahrten und abenteuerliche Piraten-Ausfahrten. Nicht weniger spannend ist es, dem maritimen Treiben vom Land aus zuzusehen. Über 80 sportliche Segel-Events, wie die Kieler Woche (17.-25.6.2006) oder die Travemünder Woche (21.-30.7.2006), geben sich an der segelküste* schleswig-holstein von Mai bis September ein Stelldichein.

 

"Unter vollen Segeln…" heißt es bei einem Einsteigerkurs in Grömitz. Das fünftägige Praxistraining wird von erfahrenen Segellehrern begleitet und mit theoretischem Wissen angereichert. Knotenkunde steht ebenso auf dem Programm wie Navigations- und Wetterkunde. Für die Entspannung nach dem Tag auf See sorgt der Sauna- und Wellnessbereich der "Grömitzer Welle".

Preis: 399 Euro pro Matrose für sieben Übernachtungen in einer Pension/einem Hotel (mit Frühstück) oder in einer Ferienwohnung.

 

Zur "Damenwahl" lädt die Schlei nicht nur Mütter und Töchter, Freundinnen und Kolleginnen. Zu dem fünftägigen Segel-Schnupperkurs in Maasholm oder Eckernförde lässt sich auch der eine oder andere Matrose einschleusen.

Übernachtet wird in einer Ferienwohnung oder in einer Pension/ einem Hotel (mit Frühstück). Preis: ab 265 Euro pro Person.

 

Unter dem neuen Segel-Internetportal www.segelkueste-schleswig-holstein.de

findet man detaillierte Übersichten zu Revieren und Häfen, zu Seefahrerangeboten, Segelschulen und maritimen Events. Kontaktadressen und Informationen weisen den Weg zu Charterern, Ausrüstern, Bootsbauern und Segelmachern. Auch der nächst gelegene Golfplatz oder Traumstrand sind schnell gefunden. Ein Restaurantverzeichnis und attraktive Tipps für den Landgang machen das Angebot komplett.

 

Badewannenkapitän oder erfahrener Skipper? Wer sich und sein Segel-Wissen einschätzen möchte, klickt einfach den Test an und erhält Angebote à la carte serviert. Und die kleine Knotenkunde lehrt: Der Palstek ist einer der bekanntesten und weit verbreiteten Knoten und sollte von jedem Segler gebunden werden können.

 

Wo Einsteiger und erfahrene Skipper am besten die Segel setzen, welche Häfen leicht anzusegeln und wo die schönsten Reviere sind, erfährt man auch in der neuen Broschüre ostsee* segelküste.

Die Broschüre ostsee* segelküste und weitere Informationen zur segelküste* schleswig-holstein unter der Hotline 0 18 05/ 700 708 (12 Cent/Minute) und im Internet.

Links:
www.segelkueste-schleswig-holstein.de





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren