News Details

Anzeige
23.10.10

Segeln ist für alle da

Was als Elitesportart in England und den Niederlanden begann, ist heute ein beliebter Breitensport

Segeln für alle: Aus dem einstigen Elitesport ist ein beliebter Breitensport geworden

Sind alle Segler reiche Leute? Wohl kaum, auch wenn man sich dieses Klischees in der Werbung gern bedient, um Luxusgüter wie teure Uhren und Autos perfekt in Szene zu setzen. Was zu Beginn des 17. Jahrhunderts in England und den Niederlanden tatsächlich als Elitesport begann, ist heute ein Breitensport und kann von jedem im Alter von 7 bis 70 und zu erschwinglichen Preisen erlernt werden. Dabei sind es vor allem naturverbundene und umweltbewusste Menschen, die diesen Sport zunehmend für sich entdecken. Denn Segeln heißt, sein Boot nur mit der Kraft des Windes fortzubewegen.

Segeln lernen muss nicht teuer sind – auch wenn zunächst die grundlegenden Kenntnisse unter fachgerechter Anleitung erlernt werden müssen. Dazu gibt es ein großes Angebot an Segelkursen, das vom Schnupperkurs für Unentschlossene bis zum Fortgeschrittenen-Segeln mit amtlicher Segelscheinprüfung reicht. Ein Segelschein zum Nachweis der erforderlichen Segelkenntnisse ist vor allem für diejenigen nützlich, die ein Boot chartern möchten, um auf eigenem Kiel einen Segeltag oder gar einen kompletten Segelurlaub zu verbringen.

Dass Segeln Spaß macht, ein Naturerlebnis ist und dazu durchaus erschwinglich, zeigt auch das Angebot der Allgäuer Forggensee-Yachtschule, wo sich Urlaub machen mit Segeln lernen kombinieren lässt. Anfänger können hier einen 5-tägigen Grundkurs zum Preis von 190 Euro absolvieren oder an einem 14-tägigen Kurs zum Sportbootführerschein Binnen zum Preis von 410 Euro teilnehmen.

Links:
www.segeln-info.de





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren