News Details

Anzeige
13.03.13

Segelrekord von Paul Larsen im Fernsehen

In der Sendung „MainSail“ zeigt CNN International die Geschichte des Vorhabens

Segelweltrekord: Paul Larsen (Foto: CNN International/MainSail)

Schon zu Beginn des Jahrtausends hatte es sich der Australier Paul Larsen in den Kopf gesetzt, einen neuen Geschwindigkeitsrekord im Segeln aufzustellen. Zehn Jahre lang arbeitete er daran, sein Ziel zu erreichen. In der März-Ausgabe der CNN International Segelsportsendung ‚MainSail‘ geht es um die Geschichte des Segelrekords von Paul Larsen.


Larsens Boot, die "Sailrocket2" (Foto: CNN International/MainSail)

Der Segler schloss sich in Großbritannien einem Design-Team an und nahm zusammen mit diesem Feineinstellungen an seinem Segelboot vor. Schließlich brachte er die fertige „Sailrocket“ nach Namibia – an einen Strand, an dem man die für sein Vorhaben am besten geeignete Kombination aus starkem Wind und glattem, flachem Wasser vorfinden konnte.


Paul Larsen und sein Team freuen sich über den Weltrekord (Foto: CNN International/MainSail)

Allerdings war Larsen nicht der Einzige, der nach dem Weltrekord strebte: Andere Segler lieferten sehr gute Zeiten und machten es für Larsen immer schwieriger, einen neuen Rekord aufzustellen. Nach einigen gescheiterten Versuchen brach der Segler schließlich im November 2012 nach Namibia auf, bestieg die neue „Sailrocket 2“ und setzte den Weltrekord mit einer Geschwindigkeit von 59,37 Knoten. Doch dies war Larsen offenbar nicht genug: Für einen letzten Versuch setzte er sich erneut in sein schon brüchiges Boot – und das unter gefährlichen Bedingungen.

Die ganze Sendung sehen Sie auf CNN International am:
Donnerstag, den 14. März, um 18.30 Uhr
Sonntag, den 17. März, um 17.30 Uhr.

Links:
www.cnn.com/mainsail





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren