News Details

Anzeige
12.11.10

Segelwettbewerb für Fahrtensegler auf dem Atlantik

ARC – Transatlantiktörn von Gran Canaria aus

Die ARC startet alljährlich im November in Gran Canaria (Foto: Spanisches Fremdenverkehrsamt)

Jedes Jahr im November startet in Las Palmas de Gran Canaria die Atlantic Rallye for Cruisers, kurz „ARC“ genannt, die für Segler zur beliebtesten Form der Atlantiküberquerung geworden ist. Mehr als 150 Yachten aus der ganzen Welt nehmen an der Regatta teil, deren Ziel Saint Lucia, eine der schönsten Inseln in der Karibik ist. Je nach Stärke des Nordostpassats benötigen die Segler für die 2.700 Meilen lange Passage zwischen 12 und 24 Tagen.

An der Rallye können Einrumpfboote ab 8,23 m (27 Fuß) und Fahrtenkatamarane zwischen 8,23 -18,29 m (27 und 60 Fuß) mit einer Mindestcrew von zwei Personen an Bord teilnehmen. In den Fahrtenseglergruppen, in denen Motoren erlaubt sind, werden die Resultate mit Hilfe eines von World Cruising festgesetzten Handikaps ermittelt. Darüber hinaus gibt es eine Regattagruppe, die unter dem IRC Handikap startet und in der Sponsoring zulässig ist. Auch Motoryachten können in einer eigenen Gruppe teilnehmen.
 
Die ARC ist ein freundschaftlicher Wettbewerb für Fahrtensegler, die den Atlantik in sicherer Gemeinschaft überqueren wollen. Das Mitführen von Sicherheitsausrüstung wie Rettungsinsel, EPIRB-Rettungssender und UKW-Funk ist Pflicht. Über ein tägliches Funknetz bleiben die Teilnehmer in Kontakt. Von den vielen erfahrenen Seglern, die am ARC teilnehmen, können auch Skipper mit weniger Hochseerfahrung profitieren.

Die ARC hat ein ganz besonderes Flair, da bei dieser Veranstaltung Fahrten- und Regattasegler aller Altersklassen zusammenkommen. Für Unterhaltung ist von den Fremdenverkehrsämtern auf Gran Canaria und St. Lucia bestens vor dem Start und nach dem Zieleinlauf gesorgt. Unterstützt wird die Veranstaltung von den Hafenbehörden von Las Palmas, der Firma Rol Nautic und dem Fremdenverkehrsamt von St. Lucia.
 
In diesem Jahr verlassen die Boote den Sporthafen von Las Palmas am 21. November. Er befindet sich im Süden des Handelshafens, der zu den aktivsten Häfen Spaniens gehört, auf halber Linie zwischen la Vegueta und dem Park Santa Catalina. In den letzten Jahren wurde der Freizeithafen mit der Installation von weiteren Pontons und neuen Duschen auf den aktuellen Stand gebracht. Ein schwimmender Wellenbrecher, der für ausreichend Sicherheit sorgt, wurde 1996 installiert. Die ARC hatte großen Anteil an den genannten Verbesserungen, wofür sich die Hafenbehörde mit der Einrichtung eines ständigen Büros für die ARC Organisatoren an der Südspitze des Hafens revanchierte. Für die fünfte Ausgabe des Transatlantiktörns wurden Palmen angepflanzt, die Las Palmas, der Hauptstadt von Gran Canaria, namentlich und ästhetisch, alle Ehre machen.



Links:
www.grancanaria.com
www.promocionlaspalmas.com
www.worldcruising.com/arc/spanish_event_info.aspx





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren