News Details

Anzeige
02.08.06

Sotogrande - Sprungbrett nach Afrika

An der Costa del Sol, zwischen Marbella und Gibraltar, liegt die moderne Marina Sotogrande. Sie wird derzeit um viele zusätzliche Liegeplätze erweitert, die sich direkt vor den Appartementhäusern befinden. Wer sich eine Wohnung mit Liegeplatz vor dem Haus interesiert ist hier an der richtigen Adresse - die Bauarbeiten am neuen Teil der Marina und an den Häusern sind voll im Gange.

Die Marina Sotogrande

Sotogrande eignet sich als Ausgangspunkt für Törns durch und über die Straße von Gibraltar. Bis nach Ceuta, der spanischen Enklave auf afrikanischem Boden, sind es nur 24 Seemeilen, nach Gibraltar segelt man in nur zwei Stunden, und Tanger ist 40 Seemeilen nah. Für Chartertörns werden einige Segel- und Motoryachten angeboten.

 

Der Flughafen von Malaga wird oft und günstig angeflogen. Am Besten nimmt man sich einen Mietwagen für die 100 Kilometer zur Basis, der gleichzeitig für Einkäufe und als unentbehrliches Transportmittel zu Restaurants etc. dienen kann.

 

Wer noch näher an Marokko dran sein will kann von Tarifa aus starten. Die malerische Altstadt markiert nicht nur den südlichsten Punkt Europas sondern gleichzeitig die Grenze zwischen Mittelmeer und Atlantik. In diesem international bekannten Paradies für Windsurfer und Kiteakrobaten startet in diesen Tagen eine kleine Charterfirma mit den ersten Yachten.

 

Das windreiche Revier ist geeignet für erfahrene Crews, denen Gezeitenrechnung und der Umgang mit Stromkarten leidlich geläufig sind.

Links:
Bild + Text: Hans Mühlbauer, www.DMCReisen.com





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren