News Details

Anzeige
25.06.08

Tall Ships in Den Helder

Windjammer steuern Holland an - ein echtes Spektakel!

Den Helder erwartet fast alle Segelschulschiffe Europas.
©Niederländisches Büro für Tourismus und Convention

Holland – das Wasserland. Sein maritimes Erbe ist in den malerischen Hafenstädten äußerst lebendig und die Wassersportmöglichkeiten überzeugen durch Vielfalt sowie Qualität. Die Niederlande sind seit langem das Mekka für Wassersportler und zeigen dies 2008 erneut bei zahlreichen Events. Herausragend sind in diesem Jahr die Tall Ships‘ Races. Der internationale Klassiker unter den großen Segelevents findet vom 20. bis 23. August in Den Helder seinen festlichen Abschluss. Seit dem Goldenen Zeitalter war keine größere Armada von Dreimastern und anderen Tall Ships auf niederländischen Gewässern zu sehen.

Anmutig und majestätisch wirken Windjammer nicht nur auf dem offenen Meer. Wenn im August 75 Tall Ships aus Europa, Asien und Südamerika im nordholländischen Den Helder anlegen, wird es so manchem Betrachter vor Staunen den Atem verschlagen. Die Tall Ships‘ Races, die am 23. Juli beginnen, sind eine Segelveranstaltung der höchsten Kategorie. Dieser anspruchsvolle Wettstreit wird jedes Jahr in unterschiedlichen europäischen Seegebieten ausgetragen. Die Flotte steuert dabei vier Hafenstädte an. Diesmal sind das Liverpool, Måløy, Bergen und Den Helder. Es gibt zwei Rennen: Eines von Liverpool zum norwegischen Måløy und eines von norwegischen Bergen nach Den Helder. Der niederländische Hafen organisiert zum Abschluss dieses Ereignisses ein rauschendes maritimes Fest mit fast allen Segelschulschiffen Europas.

Besucher erwartet ein echtes Spektakel: Die Flotte läuft nach dem zweiten und letzten Rennen am 20. August in Den Helder ein. An Bord sind etwa 1.500 Kadetten, junge Seeleute aus allen Ländern Europas, die ihre Ferien mit dem Segeltraining kombinieren. Die Tall Ships machen am renovierten Kai des Nieuwendiep in Den Helder fest. Darunter sind etwa 15 quergetakelte Segelschiffe der A-Klasse. Die Segelschiffe der B-, C- und D-Klassen legen im „Natte Dok“ der Alten Reichswerft Willemsoord an, einer napoleonischen, maritimen Anlage, die erst kürzlich restauriert wurde und inzwischen ein Nationales Denkmal ist. Die Königliche Marine stellt ebenso Anlegeplätze zur Verfügung.

Nach dem viertägigen Festival am Kai und in der Innenstadt mit bekannten DJ’s, Künstlern und Shantychören lädt Den Helder am 23. August zur größten Augenweide: einer eindrucksvollen „Parade of Sail“ auf dem Marsdiep. Zu diesem Ereignis und dem Festival sind nicht nur Wassersportfans herzlich willkommen.

Links:
Weitere Informationen finden Sie hier:
www.saildenhelder.nl





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren