News Details

Anzeige
25.08.06

Trocken sitzen unterm Sonnensegel

Ein Sonnensegel, oft auch ein fest installiertes Biminitop, gehört zur Standardausrüstung praktisch jeder Yacht

Wenn mal ein Regenschauer über die Yacht zieht bleibt es darunter so leidlich trocken

Besonders im Mittelmeer mit seiner kräftigen Sonneneinstrahlung vermeidet das Schatten spendende Tuch so manchen Sonnenbrand und spendet am Ankerplatz und im Hafen kühlenden Schatten. Wenn mal ein Regenschauer über die Yacht zieht bleibt es darunter so leidlich trocken. Ärgerlich ist macnmal der Tau, der die Cockpitbänke zum Sitzen unbrauchbar macht, wenn die Crew nach dem Landgang ihren Absacker an Bord einnehmen möchte, denn alles ist nass.

 

Wer sein Sonnensegel oder auch das Bimini abends vor dem Weggehen aufspannt wird beim Wiederkommen überrascht sein, dass das Cockpit trocken geblieben ist und der Kondenswasser-Niederschlag nicht stattgefunden hat. So kann die Mannschaft trockenen Popo´s ihren Schlaftrumk im Cockpit genießen.

Links:
Text + Bild: Hans Mühlbauer, www.DMCReisen.com





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren