News Details

Anzeige
30.09.11

Wird „Kuddi” aus Rostock Deutscher Meister im Match Race?

Chef von „speedsailing” nimmt an Deutscher Meisterschaft teil

„Kuddi” segelt dieses Jahr bei den Deutschen Meisterschaften im Match Race um den Sieg (Foto: hansesail)

Ralf Erik Kudra, Inhaber der Firma „speedsailing” aus Rostock, will es noch einmal wissen und wird vom 1. bis zum 3. Oktober an der Deutschen Meisterschaft im Match Race im Wettkampf Boot gegen Boot an den Start gehen. Zwölf Teams kämpfen um den Titel. Kudra hat neben Wibke Wriggers, der einzigen Skipperin im Teilnehmerfeld, die zweite "Wildcard" erhalten und ist damit qualifiziert.

Der Profi ermöglicht im Arbeitsalltag anderen das Mitsegeln auf seinen fast 20 Meter langen HiTech-Yachten. Bei der Deutschen Meisterschaft stehen ihm statt 450 jedoch nur maximal 62 Quadratmeter Segelfläche zur Verfügung. Die „Skippi 650”, auf denen die Meisterschaft ausgetragen wird, sind deutlich kleiner als die „Volvo Ocean Racer” von speedsailing, aber trotzdem wendig und schnell. „Als Alterspräsident möchte ich mit meinen 56 Jahren wenigstens ein Achtungszeichen setzen”, sagt „Kuddi”, der als Kind in Gehlsdorf das Segeln lernte und eigentlich Fleet Races segelt, schmunzelnd.

Mit an Bord des Rostocker Schiffes sind Mathias Rieck (31) und Matthias Fromm (19). Die drei sind noch nie Match Race miteinander gesegelt, haben aber eine gehörige Portion Ehrgeiz, die Wildcard voll auszureizen. Gerade bei dem zu erwartenden Leichtwind rechnet sich die Rostocker Crew Chancen aus. Beim Match Race müssen die Abläufe an Bord reibungslos funktionieren. „Ich freue mich auf spannende Wettfahrten gegen Profis und hoffe auf 'Rückenwind' vieler Rostocker im heimischen Revier”, so Ralf Kudra.

Eröffnet wird die Deutsche Meisterschaft am Samstag um 9 Uhr durch einen prominenten Rostocker Sportler. Hilmar Weiland, über viele Jahre Mittelfeld-Stratege des F.C. Hansa Rostock, wird im Segelstadion im Rostocker Stadthafen unterhalb des Neptun-Einkauf-Centers mit einem historischen Schiffsgeschütz den Startschuss abfeuern. Der Club ist neben vielen weiteren Unternehmen der Region Partner der Wettkämpfe in der Segel-Arena und stellt seinen Show-Truck für die Moderation des Geschehens auf dem Wasser zur Verfügung.

Zuschauer können übrigens auf den Sieger wetten und ein Wochenende auf einem Hausboot der Firma Yachtcharter Schulz gewinnen. Am Eröffnungstag findet zudem eine Freundschaftsregatta von Modellsegelbooten statt, die die Abteilung Modellsegeln des SSV Rostock parallel ausrichtet.


Fakten zur Deutschen Meisterschaft im Match Race in Rostock

. Wettkämpfe vom 1. bis 3. Oktober im Segelstadion im Stadthafen (Samstag und Sonntag 9.00 bis 18.00 Uhr, Montag 9.00 bis 15.00 Uhr, anschließend Siegerehrung)

. gesegelt wird auf 6,50 Meter langen Booten vom Typ Skippi 650, 12 Teams sind am Start

. Veranstalter ist der See- und Segelsportverein der Hansestadt Rostock e.V.

. Kommentator live vor Ort ist der Hamburger Journalist Christoph Schumann

Links:
www.hansesail.com





<- Zurück zu: News

Fahrtensegeln.de-News abonnieren:
Fahrtensegeln.de-RSS-Feed abonnieren